Judas

Söldnerkneipe für alle Themen abseits von Jagged Alliance. Vom kurzen Plausch zwischen zwei Einsätzen bis zur Grundsatzdebatte über Gott und die Welt ist hier alles willkommen...

Moderatoren: Flashy, DrKill, Khellè, Malachi

Judas

Beitragvon Wicky » 7. Mär 2013 20:15

Judas hätte doch um das Geld fragen können?

Judas war eine ganze Weile Apostel. Neben ihm derjenige, der noch keinem ein Wunder abgeschlagen hat.
Wenn er Geld brauchte, so hätte er nur fragen müssen.

Das Erste was ich an Judas Stelle getan hätte, wäre erstmal fragen: "Oh Herr, bitte um Entschuldigung mir is det Geld ausgegangen. Könntest Du mir bitte 30 Silberlinge durch ein kleines Wunder antun?" :k:

Und der Herr selbst, Jesus hätte gesacht, "keeen Ding Alda, Du warst aber Jahre lang mein Apostel hier! Hau dein Hammer gegen den Fels, und dem Geldverleiher bringste ihm ein Teil davon, was runterfällt."
Und Judas täte so, als brächte er ein Teil von dem, was vom Felsstein runterfällt zum Geldverleiher und dieser stellte fest: 50kg pures Gold

Aber selbst wenn, aber auch nur wenn, und das is falsch (also nehmen wir es an), daß
dieses hier nur FIKTIV ist, also ERFUNDEN, ja selbst wenn dies nicht aus irgendwelchen Gründen nicht möglich wäre,
weil, wie die Wege des Herrn unergründlich sind, und wir nur anzunehmen WAGEN, daß Jesus keinen Fels in Gold verwandeln
könnte,
(was ja wohl Gott selbst bezweifle, was aber niemand bestätigen kann)
so hätte Judas immer noch einen Trog anschleppen können,
und den füllte er dann kübelweise Wasser rein!!!
um IHN ZU BITTEN, mach doch das Wasser zu Wein. Oho!


Denn wie ihr wisst, hat er dieses Wunder bereits einmal vollbracht.
Und siehe da, Judas hätte SELBST das zu Wein gewordene Wasser teuer verkaufen können,
und allerhand Silberlinge genauer gesagt 5.000 an der Zahl verdienen können.

Doch all dies hat er nicht mal versucht. NEIN!
Selbst wenn Judas bösartig gewesen ist, so hätte er doch zumindest versuchen müssen,
SEINEM HERRN 100 SILBERLINGE RAUSZULEIERN.
Doch er hat nichtmal gefragt.
Wicky
Alpha-Squad
 
Beiträge: 1699
Registriert: 1. Apr 2001 00:12

Re: Judas

Beitragvon Wicky » 9. Mär 2013 20:04

Das klingt jetzt krass, aber worums eigentlich geht:

Hier ist der Judas:
J

und gleich neben ihm steht Jesus:
X-J

und hier sind auch schon die Pfarrer, an die Judas seinen Herren verraten haben soll:
X-J------------------------------------------------------------------------------------------------------------------> P

Nun braucht er dringend Geld. Doch statt seinen Herrn um 30 Silberlinge zu bitten, welcher gleich neben ihm steht, marschiert er glatt hundert Kilometer weit.
Er fragte nichtmal darum :erdbeerteechug:
Wicky
Alpha-Squad
 
Beiträge: 1699
Registriert: 1. Apr 2001 00:12

Re: Judas

Beitragvon Spectre » 2. Apr 2013 00:01

Nun, vielleicht HAT er gefragt: "Yo Mann, hasse mal 30 Silberlinge?!
Und zur Antwort hat er gekriegt: "Wahrlich wahrlich, ich sage dir, die RÖMER, DIE hab Kohle, versuch's mal bei denen..."

Die Moral von der Geschichte: Careful what you wish for, you might get it!
Spectre
Scharfschütze
 
Beiträge: 3412
Registriert: 3. Mär 2000 21:35

Re: Judas

Beitragvon Wicky » 20. Jun 2013 10:57

Die RÖMER! Aber natürlich, die waren es.
...
Die waren es ganz bestimmt!! Es müssen nämlich die Römer gewesen sein,
denn wieso sollten die Pfarrer etwas gegen ihn haben?

Tja. Wieso sollte wohl ein stinkender, Frauen auf dem Scheiterhaufen verbrennender, mit Sünden Ablaß treibender,
Pfarrer Kinderficker!!!!! wohl etwas gegen Jesus haben?


Die Anwesenheit des Sohnes macht den Stellvertreter überflüssig.

Bild x Bild

Kennt ihr denn die Geschichten nicht???
Die Anwesenheit eines Sohnes macht den Stellvertreter überflüssig!

Bild x Bild

Ein einfacher, deutscher Satz: Grammatik überprüft. Es Iss ja nich so als ob ich Frenglano-Mohikanisch reden würde...
Kann denn niemand hier auch nur ein einziges Wort auf deutsch verstehen???
Die Anwesenheit des Sohnes macht jeden Stellvertreter überflüssig!

Bild x Bild
Wicky
Alpha-Squad
 
Beiträge: 1699
Registriert: 1. Apr 2001 00:12

Die Verbuxelung

Beitragvon Wicky » 10. Dez 2013 20:15

Von da an suchte Judas einen Weg, seinen Herrn auszuliefern.

Wen sollte er ausliefern? Den Überbringer der frohen Botschaft.



Von da an suchte Judas einen Weg seinen Herrn, den Überbringer der frohen Botschaft, auszuliefern.
umgebuxelt:
Von da an suchte Judas einen Weg, seinem Herrn eine frohe Botschaft auszuliefern.


Aber im Alt-Griechischen war sein Herr bekannt als "Der Überbringer der frohen Botschaft" !!!!
(verfickt eingeschädelt! :khelle: )

Judas suchte also einen Weg, dem Überbringer der frohen Botschaft eine Botschaft auszuliefern.

Aber als man dann später aus "den Überbringer der frohen Botschaft" wieder "den Herrn" machte, verschwand das Wort "Botschaft".

Deshalb steht in der Bibel nirgendwo etwas von verraten!

Ich denke, daß wir es hier mit einem sehr seltenen Fall von absoluter Symmetrie zu tun haben:
Judas suchte einen Weg, den Überbringer der frohen Botschaft auszuliefern.
Judas suchte einen Weg, dem Überbringer eine frohe Botschaft auszuliefern.

Welche Botschaft? Der Papst hat von deinen Wundern gehört und möchte dich untersuchen!
Und Judas fragte, was gebt ihr mir wenn ich für euch den Laufburschen spiele?
Und die Pfarrer gaben ihm 30 Silberlinge, den Preis eines Sklaven alias Botenjungen! Denn die hatten damals noch keinen Porsche 311 und mussten oft tagelang zu Fuss durch die Pampa marschieren.


Diese 30 Silberlinge waren also dazu gedacht, daß sich der Laufbursche unterwegs eine Wurstsemmel kaufen kann!
Und dann kam Judas zu seinem Herrn, und überbrachte ihm die frohe Botschaft: "Der Papst hat von Deinen Wundern gehört und will Dich untersuchen!"
Später hieß es dann, er habe nicht ihm eine Botschaft ausgeliefert, sondern den Überbringer der frohen Botschaft ausgeliefert.

Es steht jedesmal nur "ausliefern", von verraten kann nicht die Rede sein.
Wicky
Alpha-Squad
 
Beiträge: 1699
Registriert: 1. Apr 2001 00:12

Re: Judas

Beitragvon Wicky » 19. Jan 2014 20:16

Hatte ich übrigens schon erwähnt, daß Judas gar nicht DER Verräter war? :)

Es gab da noch jemand anderen, der ein noch besseres Motiv hatte, als 30 Silberlinge...

Bild

nämlich genau 30.000.000 Silberlinge!!!!!!
Wicky
Alpha-Squad
 
Beiträge: 1699
Registriert: 1. Apr 2001 00:12

Re: Judas

Beitragvon Wicky » 6. Mär 2014 21:08

Judas sollte eine Botschaft an seinen Herrn ausliefern.

Judas sollte eine Botschaft an seinen Herrn ausliefern.

Judas sollte seinen Herrn ausliefern.
Wicky
Alpha-Squad
 
Beiträge: 1699
Registriert: 1. Apr 2001 00:12

Re: Judas

Beitragvon Wicky » 6. Mär 2014 22:23

Wicky
Alpha-Squad
 
Beiträge: 1699
Registriert: 1. Apr 2001 00:12

Re: Judas

Beitragvon Wicky » 10. Mär 2014 20:19

Naja, dann leg ich mal meine Karten auf den Tisch: (aber nicht lachen!)


Wenn aus der Bibel klar hervorgehen würde, daß der Tebartz an allem schuld ist, dann würden sie endlich alle Drogen legalisieren, und dann wären wir alle gerettet!

(ist leider ziemlich kompliziert) :rolleyes:
Wicky
Alpha-Squad
 
Beiträge: 1699
Registriert: 1. Apr 2001 00:12

Re: Judas

Beitragvon Wicky » 11. Mär 2014 14:29

Judas sollte eine Botschaft an seinen Herrn ausliefern.

Judas sollte eine Botschaft an seinen Herrn ausliefern.

Judas sollte seinen Herrn ausliefern.

Hey, wohin ist die Botschaft verschwunden? Sollte der nicht gerade noch eine Botschaft ausliefern?

Mal sehen: Der Herr Jesus war ja bekannt unter vielen Namen....
x Bild

Da isse ja!!! Da ist die Botschaft hin!

Jetzt hab ich dich... JETZT HAB ICH DICH.

Die dachten, die "Botschaft" wäre Bestandteil seines Namens, dabei war es ein Objekt.
Das Wort "Botschaft" gehörte in dem Fall nicht zu einem Beinamen, sondern sollte ausgeliefert werden.
Welchen Fall? AKKUSATIV!! AKKUSATIV !!!!!!!


Welche Botschaft sollte denn der erste Briefträger der Geschichte überhaupt ausliefern?


Judas: Meister, es gibt tolle Neuigkeiten!
Jesus: Was gibts denn, Judas?
Judas: Die Geschichten von Deinen Wundern haben sich im ganzen Land verbreitet, bis rauf zum Papst!
Judas: Ja, und jetzt will Dich der Papst persönlich kennenlernen.
Judas: Er hat sogar gesagt, wenn Du wirklich der Sohn Gottes bist, dann räumt er natürlich seinen Sessel und setzt Dich darauf.

... und er gab ihm einen Kuss. Der war dafür gedacht, um ihm viel Glück zu wünschen, "Viel Glück, Du wirst die Untersuchung bestimmt schaffen!"


Als sie dann durch den Garten gingen, trafen sie auf die Römer, die ihn abholten zur Untersuchung durch den Papst...
Wicky
Alpha-Squad
 
Beiträge: 1699
Registriert: 1. Apr 2001 00:12


Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 8 Gäste